Überlastete Autobahn bald im Tunnel

Die chronisch überlastete Autobahn A1 soll bei Winterthur in einen Tunnel verschwinden. Der Zürcher Kantonsrat hat entschieden, die Verlegung der Autobahn in den Hügel Ebnet in den Richtplan einzutragen, mit sechs Spuren. Bei Wülflingen würde die Autobahn gemäss dem Projekt zudem überdeckt.

Zug trennt sich von Cehlarik

Peter Cehlarik
Keystone/Gian Ehrenzeller Peter Cehlarik

Der EV Zug und Peter Cehlarik lösen ihren Vertrag per sofort "in gegenseitigem Einverständnis" auf. Dies gab der amtierende Meister bekannt. Der slowakische Stürmer hatte 2022 für 2 Jahre unterschrieben.  In 38 National League Spielen erzielte Cehlárik 6 Tore und gab 18 Assists.

-Aufgrund von Verletzungen muss Nati-Coach Patrick Fischer 4 Spieler für die Euro Hockey Games in Malmö/SWE ersetzen. Für Andrea Glauser, Nico Gross, André Heim und Marco Müller rücken David Aebischer, Lukas Frick, Dario Meyer sowie Yannick nach. Für Aebischer wären es die ersten Spiele für die A-Nati.

Spionage-Ballon aus China

Auch der Ballon, der über Kolumbien gesichtet wurde, stammt aus China.
Keystone/Anna Griffin Auch der Ballon, der über Kolumbien gesichtet wurde, stammt aus China.

Auch ein Ballon, der über Kolumbien entdeckt wurde, stammt aus China. Das hat das Aussendepartement in Peking eingeräumt.

Eine Sprecherin erklärte, der Ballon sei bei einem Flugversuch wegen des Wetters und begrenzter Steuerungsmöglichkeiten unabsichtlich in den Luftraum lateinamerikanischer Staaten eingedrungen. Der Ballon diene ausschliesslich zivilen Zwecken. China habe die betroffenen Länder informiert.

Am Sonntag hatte die US-Luftwaffe vor der Küste des Bundesstaates South Carolina einen chinesischen Ballon abgeschossen, der zuvor tagelang über den USA geflogen war. Sie werfen China Spionage vor.

Goalie Stephan hört auf

Tobias Stephan
MARTIN MEIENBERGER/FRESHFOCUS Tobias Stephan

Tobias Stephan hat sich dazu entschlossen, seine Karriere Ende Saison zu beenden. Der 39-jährige Goalie von Lausanne und frühere Schweizer Internationale steht seit der Saison 2019/20 bei den Waadtländern unter Vertrag.

Sein Debüt in der höchsten Schweizer Liga gab Stephan in der Saison 2001/02 für den EHC Chur. Es folgten 761 weitere Partien für Kloten, Genf, Zug und Lausanne. In der NHL brachte es der Zürcher auf 11 Spiele für Dallas.

In der aktuellen National-League-Saison steht der Routinier aufgrund von Verletzungen erst bei 7 Einsätzen.

Junge Frauen leiden an der Pandemie

Laut einer neuen Studie der Universität Zürich haben junge Frauen in der Schweiz seit der Coronapandemie zunehmend mit diesen psychischen Erkrankungen zu kämpfen.

Auch junge Männer leiden vermehrt unter Depressionen. Ihre psychische Gesundheit war dabei insgesamt aber weniger von der Pandemie betroffen, wie die Forschenden in einer neuen Studie schreiben.

Die Forschenden vermuten hinter der unterschiedlichen Stresswahrnehmung und den unterschiedlichen Folgen für die psychische Gesundheit verschiedene Ursachen. Dazu gehöre, dass sich Frauen mehr Sorgen machen würden über pandemiebedingte Gesundheitsprobleme.

Massenprozess beginnt

In Hongkong hat der bislang grösste Prozess wegen angeblicher Verstösse gegen das umstrittene Sicherheitsgesetz begonnen.

Unter den Angeklagten befinden sich unter anderem Journalisten, Abgeordnete der Opposition und auch Akademiker. Sie sind wegen «Verschwörung zum Umsturz» angeklagt. Bei einer Verurteilung drohen ihnen lebenslange Haftstrafen. Die Gerichtsverfahren könnten mehrere Monate dauern.

Es handelt sich um den grössten Prozess unter dem umstrittenen Sicherheitsgesetz, welches Peking 2020 erlassen hatte. Mit dem Gesetz wird gegen pro-demokratische Aktivistinnen und andere regierungskritische Stimmen vorgegangen.

Holdener braucht Steigerung

Wendy Holdener
Keystone/AP Photo/Gabriele Facciotti Wendy Holdener

Für Wendy Holdener sind die Chancen an der Ski-WM auf eine Kombinations- Medaille intakt. Im Slalom ist jedoch eine Steigerung notwendig: Die Schwyzerin liegt nach dem Super-G auf Rang 15, unmittelbar hinter Michelle Gisin.

Auf die Bestzeit von Federica Brignone/ITA verlor Holdener 1"66, auf Topfavoritin Mikaela Shiffrin/USA fehlen 0"70.

Lara Gut-Behrami (+0"71) stellte die zweitbeste Zeit auf, wird im Slalom 

Breitenreiter entlassen

André Breitenreiter
Imago/Sven Simon André Breitenreiter

Hoffenheim hat Trainer André Breitenreiter entlassen. Ihm wurde in Sinsheim eine Resultatkrise zum Verhängnis. Hoffenheim blieb zuletzt in 10 Pflichtspielen sieglos. 

In der Liga beträgt der Abstand auf den Relegationsrang nur noch 3 Zähler. Im DFB-Pokal scheiterten die Kraichgauer im Achtelfinal an Leipzig. Einen Nachfolger benannten die Verantwortlichen noch nicht. Im Gespräch ist Pellegrino Matarazzo.

In der letzten Saison hatte Breitenreiter noch völlig überraschend den FC  Zürich zum Meistertitel geführt.